Maßband

ohne geht’s nicht

Beim Nähen müssen immer mal wieder unterschiedliche Abstände auf den Zentimeter genau abgemessen werden. Sei es bei dem Ausmessen von Bündchen zum Abschluss von Pullovern, Hosen oder T-Shirts, für die Stofflänge bei unterschiedlichen Kleidungsstücken oder aber in anderen Situationen, mit Hilfe von einem Maßband ist all das endlich kein Problem mehr. Kein Wunder also, dass in jedem Nähkästchen oder Nähkoffer sowie auch in den Komplettsets immer mindestens ein Maßband vorhanden ist.

Einsatzgebiete vom Maßband

Das Maßband wird beim Nähen für verschiedene Abmessungen eingesetzt. Wie bereits erwähnt, kann mit den unterschiedlichen Modellen der Stoff so abgemessen werden, dass das Kleidungsstück schlussendlich auch wirklich passt. Des Weiteren eignen sich die Maßbänder ebenfalls, um am Körper verschiedene Längen und Breiten zu messen. Darunter fallen zum Beispiel die Beinlänge, der Taillenumfang oder die Schulterbreite. Dementsprechend können nun die Stoffbreiten zugeschnitten werden.

Welche unterschiedlichen Maßbänder gibt es?

Wer ein Maßband kaufen möchte, wird schnell merken, dass es diesbezüglich ein sehr breit gefächertes Angebot an unterschiedlichen Varianten gibt. Am beliebtesten ist jedoch das bekannte Schneidermaßband, welches zusätzlich besonders günstig in der Anschaffung ist. Um den Umfang an sich selbst unkompliziert zu messen, eignet sich ein spezielles Umfangmaßband. Dieses ist mit einem Gehäuse verbunden, wobei der Anfang des Bandes fest mit diesem verbunden, sodass Nutzer nur eine Hand brauchen, um alle Messungen vorzunehmen. Viele nähbegeisterte Frauen und Männer bemängeln an den typischen Schneidermaßbändern die Tatsache, dass es sich oftmals automatisch aufrollt und so dann für Unordnung sorgt, was mit den Modellen zum Einrollen mit Gehäuse gelöst werden kann.

Fazit

Beim Nähen gibt es viele unterschiedliche Situationen, die das Messen verschiedener Stoffe oder am Körper selbst erfordern. Vor allem beim Nähen von Kleidung ist es sehr wichtig, hier auf jeden Zentimeter zu achten, damit Kleider, Hosen, Pullover und Co. auch wirklich gut passen und toll aussehen. So kann es schnell passieren, dass der Rock, welcher nur zwei Zentimeter zu breit ist, rutscht und auch die zu breit gewordene Hose rutscht bei Kindern schnell vom Hintern. Mit einem typischen Schneidermaßband ist all das kein Problem mehr, sodass mindestens eins in jedem Haushalt vertreten sein sollte.