Der Nähkorb – niedlich & platzsparend

Irgendwann kommt der Tag, an dem ein Loch in der Hose geflickt, ein Knopf wieder angenäht, eine Hose gekürzt oder eine andere Näharbeit erledigt werden muss. Nun ist es natürlich wichtig, die passenden Nähutensilien griffbereit zur Hand zu haben. Da Nadeln, Nähgarn und Co. eher zu den kleinen Gegenständen gehören, ist es ratsam, diese an einem bestimmten Ort aufzubewahren. Der Nähkorb ist ideal dafür geeignet und bietet ausreichend Platz, um das komplette Nähzubehör an einem Ort zu lagern. Dank der vielen kleinen Fächer und dem großen Zusatzfach lassen sich die einzelnen Zubehörteile fürs Nähen zusätzlich optimal und übersichtlich einsortieren.

Chapter 1. Beliebtesten Nähkörbchen

EASYmaxx Nähkorb

19,99€
Zuletzt aktualisiert am 24.11.2017
PRYM Form Kleid Nähkorb mit Griff

36,36€
Zuletzt aktualisiert am 24.11.2017
Eulen Entwurf Nähkörbchen
29,93€
Zuletzt aktualisiert am 24.11.2017

Warum der Nähkorb?

Wie auch beim Nähkästchen ist die Hauptaufgabe von einem Nähkorb die Aufbewahrung von Utensilien zum Nähen. Die jeweiligen Nähkörbe begeistern vor allem durch ihr Design und heben sich damit ganz klar von den doch eher schlichten Produkten aus dem Bereich Nähkästchen und Nähkoffer ab. Ob mit Stoff überzogen, der Nähkorb aus Holz oder aber in einem anderen ganz individuellen Design, der typische Nähkorb kann als vollwertiger Einrichtungsgegenstand gezählt werden und wird in der Regel nicht in irgendeiner Ecke platzsparend verstaut. Der Nähkorb hat im Inneren genug Platz, damit wirklich alle Zubehörteile, welche für das Nähen wichtig sind, darin verstaut werden können.

Die Vorteile von einem Nähkorb

Im Gegensatz zu dem Nähkästchen oder einem Nähkoffer ist der Nähkorb den anderen Produkten vor einem optisch weit voraus und wird im Wohnzimmer zum echten Blickfang. Doch nicht nur von außen überzeugen die verschiedenen Körbe. Auch von innen beweisen sie wahre Schönheit. Hier wird die Funktionalität mit Ästhetik kombiniert, sodass ein Gesamtprodukt entsteht, das sich auf jeden Fall sehen lassen kann. Wie auch bei einem Nähkoffer, welcher mehrere Etagen mit einzelnen Fächern aufweist, gibt es auch bei einem mit Korb diese Fächer, die die optimale Größe haben, um Nadeln, Garn und Co. einzusortieren.

  • Wunderschön im Design

  • Bieten ausreichend Platz für das komplette Nähzubehör

  • In vielen unterschiedlichen Designs erhältlich

  • Nähutensilien sind stets griffbereit zur Hand

Nähkorb Classic S
32,50€
Zuletzt aktualisiert am 24.11.2017
Nähkorb Peddigrohr
32,95€
Zuletzt aktualisiert am 24.11.2017
Nähkorb von Stoffhaus-Berlin
49,95€
Zuletzt aktualisiert am 24.11.2017
Shabby Nähkorb
17,77€
Zuletzt aktualisiert am 24.11.2017

Gibt es Unterschiede zwischen den einzelnen Nähkörben?

Da Geschmäcker sowie die Anforderungen in Sachen Nähkörbe sehr unterschiedlich ausfallen, ist auch das Sortiment an verschiedenen Ausführungen sehr vielfältig und somit breit gefächert. Doch wo liegen die Unterschiede genau?

Größe

für jeden ausreichend Platz

Die Größe der einzelnen Nähkörbe variiert natürlich. Je nachdem, wie viel Platz für die eigenen Nähutensilien benötigt wird, gibt es nun Modelle von S bis XXL. Ratsam ist es jedoch, sich eher für eine größere Ausführung zu entscheiden, denn erfahrungsgemäß sammeln sich mit den Jahren noch weitere Accessoires an.

Material

hochwertig und verspielt

Ob ein Nähkorb aus Holz oder doch lieber aus Stoffen in Kombination mit anderen Materialien. Diesbezüglich werden der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Selbst Modelle aus Kunststoff oder Metall sind mittlerweile erhältlich und bieten neben einer schönen Optik auch eine robuste Bauweise, auf die man sich verlassen kann.

Design

edel, bunt oder schlicht

In Sachen Design könnte die Auswahl kaum größer sein. Ob ein maritimer Stil, die verspielte Blumenwiese, lieber schlicht und edel oder doch ganz individuell, für jeden Geschmack gibt es garantiert den perfekten Nähkorb im Wunschdesign. Doch nicht nur farbliche Unterschiede machen die Auswahl so groß. Es gibt flache Nähkörbe sowie Modelle zum Hinstellen. Ganz gleich, für welche Variante man sich schlussendlich entscheidet, sie gliedern sich wunderbar ein und runden das Ambiente gekonnt ab.

Innenaufteilung

Fächer und Co. für mehr Ordnung

Im Inneren der Nähkörbe sorgen zahlreiche kleine Fächer dafür, dass das Nähzubehör übersichtlich einsortiert werden kann. So gibt es sowohl für die verschiedenen Nadeln als auch für Garne, Maßbänder und Co. ausreichend Stauraum. Im Unteren der Körbe ist zudem in der Regel ein größeres Fach, das groß genug ist, um dort die größeren Nähutensilien, wie Konen oder die Stoffschwere zu verstauen.