Das Nähkästchen – praktisch & komfortabel

Nähkästchen sind für die Frauen das, was der Werkzeugkoffer für die Männer ist. Ob ein Loch im Strumpf, ein abgerissener Knopf oder aber eine zu lange Hose, die schnell mal gekürzt werden muss, Nähutensilien sollten in keinem Haushalt fehlen. Damit diese auch stets griffbereit sind und nicht lange gesucht werden müssen, sollten sie an einem dafür vorgesehenen Ort verstaut werden. Das Nähkästchen ist dafür die ideale Lösung und bringt für den Nutzer viele tolle Vorteile mit sich, welche sich ganz klar sehen lassen können.

Chapter 1. Beliebtesten Nähkästchen

Emako Nähkästchen

21,22€
Zuletzt aktualisiert am 24.11.2017
VBS Classic Nähkästchen
49,99€
Zuletzt aktualisiert am 24.11.2017
Eeasymaxx Nähkästchen
49,99€
Zuletzt aktualisiert am 24.11.2017
Echt Holzig Nähkästchen
78,10€
Zuletzt aktualisiert am 24.11.2017

Warum das Nähkästchen?

Ein Nähkästchen ist praktisch, komfortabel und bietet die Möglichkeit, das komplette Nähzubehör an einem Ort zu verstauen. Einzelne Fächer stapeln sich in Etagen im Inneren und werden beim Aufmachen des Kästchens herausgezogen. Durch die einzelnen Fächer lassen sich die einzelnen Gegenstände, welche zum Nähen benötigt werden, übersichtlich einsortieren.

Anschließend lässt sich das Nähkästchen im Gegensatz zu einem Nähkorb, welcher in der Regel an einer Stelle steht, platzsparend verstauen. Sobald das Nähzubehör nun benötigt wird, lässt sich das Nähkästchen problemlos hervorholen. Mittlerweile gibt es die verschiedenen Produkte aus zahlreichen Materialien und in unterschiedlichen Größen, so dass diese sowohl dem eigenen Geschmack als auch den individuellen Anforderungen angepasst werden können.

Die Vorteile von einem Nähkästchen

Wer sich für das Nähkästchen entscheidet, wird in Zukunft von vielen tollen Vorteilen profitieren. Natürlich eignen sich diese in erster Linie dafür, wichtige Nähutensilien an einem Ort zu verstauen. Durch die vielen kleinen Unterteilungen und Kästchen im Inneren der einzelnen Modelle ist es möglich, Nadeln, Nahtauftrenner, Garne sowie Kordeln und weiteres Zubehör so einzusortieren, dass benötigte Dinge im Handumdrehen wiedergefunden werden.

Im unteren Teil der einzelnen Nähkästchen befindet sich normalerweise ein größeres Fach für Stoffscheren und anderen größeren Gegenständen, welche ebenfalls immer wieder benötigt werden. Das Nähkästchen selbst lässt sich natürlich genau so einrichten, wie man es gerne möchte.

  • viel Platz für das komplette Nähzubehör vorhanden

  • besonders große Auswahl an unterschiedlichen Ausführungen

  • die Näheutensilien lassen sich übersichtlich einsortieren

  • aus verschiedenen Materialien erhältlich

Nähkästchen mit Schublade
139,00€
Zuletzt aktualisiert am 24.11.2017
Nähkästchen Classic
76,95€
Zuletzt aktualisiert am 24.11.2017
Nähkästchen Classic
74,95€
Zuletzt aktualisiert am 24.11.2017
Nähkästchen Annabella
73,95€
Zuletzt aktualisiert am 24.11.2017

Gibt es Unterschiede bei den Nähkästchen?

Schaut man sich die große Auswahl an unterschiedlichen Nähkästchen mal genauer an, so wird schnell klar, dass es zwischen den einzelnen Modellen große Unterschiede gibt. Wer ein Nähkästchen kaufen möchte, sollte natürlich auf die verschiedenen Unterschiede achten, um schlussendlich mit dem Produkt zufrieden zu sein.
Der wohl größte Unterschied liegt natürlich in der Größe der einzelnen Modelle. Diese sollte so ausgewählt werden, dass alle benötigten Utensilien Platz haben. Hier gilt es natürlich zu beachten, dass sich das Sortiment an unterschiedlichen Utensilien oftmals mit der Zeit erweitert. Ob ein kleines Modell in Größe S oder aber die XXL Version für echte Profis, die besonders viel an Zubehör haben, für jeden gibt es die passende Ausführung. Allerdings ist es in der Regel von Vorteil, wenn das Nähkästchen eine Nummer größer ausgewählt wird, denn leere Fächer werden garantiert schnell gefüllt.

Je nach Größe variiert auch die Etagenanzahl. Die Anzahl der einzelnen Etagen reicht von zwei bis zu fünf Etagen. Dementsprechend variiert natürlich auch die Innenaufteilung der einzelnen Kästchen voneinander. So sind zum Beispiel viele kleinere Fächer ideal, um unterschiedliche Nadeln zu sortieren oder andere kleine Nähutensilien einzusortieren. Es sollten jedoch auch größere Fächer vorhanden sein, denn Garnrollen, Nahtauftrenner und Co. sollten ebenfalls einen festen Platz im Nähkästchen einnehmen können. Der Vorteil von einem großen Fach im unteren Teil sollte ebenfalls auf keinen Fall unterschätzt werden. Dieses bietet einen festen Platz für die großen Nähutensilien, welche natürlich ebenfalls immer wieder zum Einsatz kommen.

Ein weiterer Punkt ist das Material, was bei der Herstellung von dem Nähkästchen verwendet wird. Besonders beliebt sind hier zum Beispiel die Nähkästchen aus Holz. Viele sehen nicht nur besonders schön aus, sondern sind ebenfalls robust und strapazierfähig zugleich. Das Holz verzieht sich nicht und bietet auch nach einer intensiven Nutzung nach mehrere Jahre die perfekte Aufbewahrung aller Nähgegenstände.